Einen Blog bekannt machen

wie man einen Blog bekannter machen kann, hat Marco Kuiper beschrieben. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich für meine Seite auch die Trommel schlage. Bisher war es mein persönlicher Notizblock, damit ich in ein paar Jahren noch weiss, was ich so alles getrieben habe. Um zu sehen ob da überhaupt jemand meine Kommentare liesst, habe ich mal die Seite in Google Analytics eingetragen. Nach ca. 12 Stunden waren 3 Besucher da. Ich bin zufrieden.

Gestern war ich übrigens wieder mal beim Webtuesday. Der Vortrag war von Jürg Stuker über Load Testing. Neben ein wenig Theorie zum Thema hat er auch Proxy-Sniffer von David Fischer vorgestellt. Ein wirklich nettes Tool. Ich habe vor einiger Zeit mal mit JMeter gute Erfahrungen gemacht.

Jürg konnte dann auch erklären, warum namics so prominent in der Fehlermeldung platziert war, als die Website von sunrise down war.

3 thoughts on “Einen Blog bekannt machen

  1. Daniel

    Meine Arbeit ist zwar nicht das Blogeinträgeschreiben, aber da ich viel lese (bzw. lesen muss), verwende ich mein Blog einfach dazu, das Gelesene noch mal schriftlich zu reformulieren und für mich nochmal zu verdeutlichen. Ist also eher ein didaktisches Mittel zum Exzerpieren von Literatur für meine Diss – das mit den Blogeinträgen ist dann nur ein Nebeneffekt. 🙂

  2. oliver.nautsch Post author

    Inzwischen sind schon 36 absolut eindeutige Besucher mit einer durchschnittlichen Verweilzeit von 01:25 Minuten auf der Seite hier aufgetaucht. Da scheinen doch mehr zuzuhören als ich erwartet habe. Das motiviert richtig mehr zu schreiben. 🙂

    So fleissig wie Du Daniel werde ich wohl aber nicht werden. Ich habe gar nicht so viel zu erzählen…

  3. Daniel

    Von den 22 Tipps kann man einige sicherlich getrost streichen. 😉 Aber ich bin eigentlich immer hier, wenn mein Feedreader Alarm schlägt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.