Monthly Archives: October 2007

Schnell mal UML mit Netbeans

Letzthin hat mich Rainer auf Arbeit gefragt, was ich denn eigentlich für ein Plugin benutze um UML-Diagramme zu erstellen. Da bei uns defacto alles mit Eclipse entwickelt wird, war meine Antwort sicherlich etwas komisch: "Ich benutze Netbeans." Zwar gibt es auch für Eclipse ein paar gute UML-Editoren (z.B. mag ich eUML2) aber die Kosten meist richtig Geld und für das bischen was ich ab und zu mache, lohnt sich die Investition nicht.

Da ich seit einiger Zeit mit Netbeans am probieren bin, habe ich auch mal den UML-Editor ausprobiert und ihn für brauchbar befunden. Wenn ich also jetzt was in UML machen möchte, dann benutze ich Netbeans (zur Zeit die Daily Builds).

Für Schnelleinsteiger mal folgendes zum probieren. Continue reading

Einen Blog bekannt machen

wie man einen Blog bekannter machen kann, hat Marco Kuiper beschrieben. Ich bin jetzt am überlegen, ob ich für meine Seite auch die Trommel schlage. Bisher war es mein persönlicher Notizblock, damit ich in ein paar Jahren noch weiss, was ich so alles getrieben habe. Um zu sehen ob da überhaupt jemand meine Kommentare liesst, habe ich mal die Seite in Google Analytics eingetragen. Nach ca. 12 Stunden waren 3 Besucher da. Ich bin zufrieden.

Gestern war ich übrigens wieder mal beim Webtuesday. Der Vortrag war von Jürg Stuker über Load Testing. Neben ein wenig Theorie zum Thema hat er auch Proxy-Sniffer von David Fischer vorgestellt. Ein wirklich nettes Tool. Ich habe vor einiger Zeit mal mit JMeter gute Erfahrungen gemacht.

Jürg konnte dann auch erklären, warum namics so prominent in der Fehlermeldung platziert war, als die Website von sunrise down war.